COOPERATIVE ACTION!

Datenbank der im Sklavenhandel involvierten Schweizer

Die Datenbank von Cooperaxion dokumentiert auf einzigartige Weise die Geschäfte der verschiedenen Schweizer Akteure während des transatlantischen Sklavenhandels des 17. bis 19. Jahrhunderts. 

Die Suchfunktion findet Stichwörter nach Name, Herkunftskanton, Tätigkeitsregion, Detailinformation oder dem Zeitraum.

Sie können die Tabelle sortieren, indem Sie auf den entsprechenden Spaltentitel klicken.

Mit dem Detail-Link gelangen Sie auf eine Seite mit ausführlichen Informationen zur Person oder (Personen-)Gruppe und können diese als PDF drucken oder speichern.

Thematisch vertiefte Hintergrund-Informationen zur Rolle der Schweiz im transatlantischen Sklavenhandel und Kolonialismus finden Sie unter Dokumentation.

Einträge in der Datenbank: 262
Stand: 26.10.2020

Herkunft
Woher stammen die im Sklavenhandel involvierten Schweizer Firmen und Personen?


Appenzell Ausserrhoden (AR)10
Basel Stadt (BS)38
Bern (BE)20
Genf (GE)42
Graubünden (GR)3
Neuchâtel (NE)31
Schaffhausen (SH)7
St. Gallen (SG)13
Thurgau (TG)4
Übrige Schweiz32
Waadt (VD)32
Zürich (ZH)30
Regionen
In welchen Ländern und Regionen waren sie tätig oder gingen ihren Geschäften nach?


Afrika20
Brasilien32
Frankreich73
Guyana7
Karibik23
Schweiz54
Surinam25
Übriges Europa18
USA10
Tätigkeiten
Welchen Aktivitäten gingen sie nach? Wie waren sie im Sklavenhandel verstrickt oder involviert?


Abolitionist3
Bank76
Diverse3
Handel58
Indienneure16
Kolonialdienst20
Sklavenhalter86